Praxistest

Die Testphase mit Planer/Innen und Expert/Innen ist erfolgreich abgeschlossen. Das Planungstool wurde bezüglich Funktionen wie Navigation, Setzen von Markern sowie Sichtbarkeits- und Hörbarkeitssimulationen von den Teilnehmer/Innen bewertet. Dank der zahlreichen freiwilligen Tester/Innen mit unterschiedlichen Hintergründen, ergaben sich wertvolle Erkenntnisse über den Gebrauch und das (Weiter-)Entwicklungspotenzial der Anwendung.

 

Ankündigung des Praxistests

20. und 21. Januar 2021

Im Januar 2021 wird ein Praxistest mit Planer/Innen zur Anwendung des Stadtsicherheit-3D Planungstools stattfinden. Ziel des Praxistests, ist es die Funktionalitäten und Handhabbarkeit der Anwendung zutesten. Darüber hinaus soll die Qualität der visuellen Darstellung und die Nützlichkeit für die Entscheidungsunterstützung erfasst werden. Die Probanden aus Planung, dem Sicherheitsbereich, der städtebaulichen Praxis und Verwaltung werden während eines Anwendungsprozesses mittels teilnehmender Beobachtungen begleitet und anschließend im Rahmen eines Gruppeninterviews befragt. Um die Anwendung im jeweiligen professionellen Umfeld der Probanden zu erproben, wird der Praxistest online stattfinden.

Beta-Test des Planungstools

Die Entwicklung des Planungstools ist soweit vorangeschritten, dass erste Tests mit Praxispartnern stattfinden konnten. Über eine teilnehmende Beobachtung und das Verfahren des „lauten Denkens“ der Proband/Innen wurde die Anwendung der Software verfolgt und im Anschluss durch das IRS ausgewertet. Die neuen Erkenntnisse werden soweit möglich durch die Entwickler umgesetzt, um den Komfort und die Fähigkeiten der Anwendung zu verbessern. Anfang nächsten Jahres sollen weitere online Praxistests mit Planer/Innen erfolgen. 

5. Projekttreffen

Ziel des Treffens war es, die assoziierten Praxispartner über den aktuellen Projektstand und die bevorstehende Testphase des Tools zu informieren. Wie bereits zu Beginn des Jahres musste das Treffen aufgrund der aktuellen Pandemielage online stattfinden. Dank der gut funktionierenden Technik, kam es trotzdem zu einem regen Austausch aller beteiligten. Im Anschluss wurden in einem Expertenplenum aktuelle Beeinträchtigungen der subjektiven Sicherheitswahrnehmung im öffentlichen Raum durch Covid-19 diskutiert. Die Ergbnisse der Diskussion wurden von inter 3 als Konstellationsanalyse dokumentiert. Folgende Fragen werden in der Konstellationsanalyse beleuchtet: 

  • Wie hat sich die Sicherheitswahrnehmung im öffentlichen Raum verändert?
  • Gibt es insbesondere Auswirkungen der Kontaktbeschränkung und der Abstandsregeln auf das Leben im öffentlichen Raum?
  • Welche Megatrends in der Raumplanung sind zu erwarten?
  • Was bedeutet dies für die Anwendung des Stadtsicherheit-3D Planungstools und die 3D Planung?

Die Ergebnisse der Diskussion sind im Detail unter https://www.inter3.de/de/aktuelles.html zu finden.